Aktuelles - YCWH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

 

Schiffstaufen

Am Samstag, den 8. Juli, taufte Meeresgott Neptun höchstpersönlich bei bestem Wetter acht Boote.
Anschließend luden die Skipper ihre Freunde, Familien und Clubkameraden zu einem Umtrunk mit Imbiß ins Clubhaus ein.
"HAND-BREIT!"

„Auf den Rhein – Fertig – Los!“

war der Titel des Verkehrssicherheitsvortrags, der am Mittwoch, den 26. April um 19:30 Uhr im Clubhaus des YCWH von Polizeioberkommissarin Frau Susanne Groß vom Polizeipräsidium Duisburg, Direktion Wasserschutzpolizei, WSP - Wache Köln, gehalten wurde.
Zahlreiche Wassersportler des YCWH und von benachbarten Vereinen nahmen die Gelegenhei wahr, sich über Themen rund um die Sicherheit und Verkehrsführung auf dem Rhein zu informieren. Frau POK'in Groß stand auch im Anschluss an ihren Vortrag noch zur Beantwortung zahlreicher Fragen zur Verfügung.
Wir danken allen Interessierten, die sich eingefunden hatten, und natürlich Frau
Polizeioberkommissarin Susanne Groß und der Wasserschutzpolizei für die gute Zusammenarbeit und freuen uns schon auf kommende gemeinsame Aktionen.


Der YCWH im Hitdorfer Karnevalszug
Am Karnevalsfreitag (24. Februar 2017) haben es sich einige Mitglieder und Freunde wieder nicht nehmen lassen, uns im Karnevalszug zu repräsentieren.
Hier stellt sich unsere Fußtruppe gerade auf.






Sie kommen!






Das Bewegen des Wagens ist Schwerstarbeit.






Nichts wurde dem Zufall überlassen: vor dem Zug erfolgte noch ein letzter Check der Technik.






Auch im Clubhaus war wieder karnevalistisch geschmückt.




Der YCWH dankt seinen Sponsoren und allen, die sich beteiligt und geholfen haben!  

Neujahrsempfang
Am 15. Januar war es wieder mal so weit: die Mitglieder des YCWH trafen sich zum ersten mal nach der Winterpause im Clubhaus wieder, um auf das neue Jahr und die kommende Saison anzustoßen. Gleichzeitig dankten sie dem Hafenmeisterehepaar Teresa & Raphael Wegehaupt für ihr Engagement im vergangenen Jahr.
In diesem Sinne: Prosit Neujahr!

SPOSS
Am Samstag, den 08. Oktober, haben fünf Jugendiche und zwei Erwachsene die Prüfung zum Sportsegelschein (SPOSS) erfolgreich bestanden.

Der SPOSS ist ein verbandsinternes Zertifikat des Deutschen Segler-Verbandes (DSV). Teilnehmer an einer vom DSV ausgerichteten Regatta müssen zum amtlichen Bootsführerschein auch über einen Segelschein des nationalen Verbandes verfügen. Ausbildung und Prüfung erfolgen verbandsintern, so auch beim YCWH.



6. OPTI-C Regatta am 25.09.2016

Hier der persönliche Bericht der Siegerin Maya Langhammer, vielen Dank dafür:

"Am 25.9.2016 fand die diesjährige Opti C Regatta des Yacht Clubs Wuppertal Hitdorf im Rheinarm des Hitdorfer Hafens statt. Es starteten 20 Boote, darunter Segelanfänger, Fortgeschrittene und schon regattaerfahrene Segler. Für mich war es das zweite Mal, dass ich bei dieser Regatta mitgemacht habe. Die Steuermannsbesprechung begann um 10:00 Uhr. Wir hatten drei Läufe zu segeln. Der erste Lauf fand dann bei 3-4 Beaufort statt, also optimaler Wind. Paul Sigge und ich lieferten uns ein spannendes Rennen was ich aber für mich entscheiden konnte. Nach dem ersten Lauf durften wir alle wieder in den Hafen fahren, wo wir dann 1 Stunde Pause hatten und uns mit Pommes, Bratwurst und Co. stärken konnten. Nach der Pause ging es dann mit dem zweiten Lauf weiter. Da der Rheinarm sehr schmal ist und die Startlinie entsprechend kurz war, war sie etwas überfüllt und es krachte einige Male, aber kaputt ging zum Glück wohl nichts. Dieses Mal fiel es mir schon etwas schwerer vorne weg zu Segeln,  denn ich hatte zwei Verfolger. Paul Sigge und Jesper Giesen. Am Ende wurde es noch mal sehr spannend und ich kämpfte mit Paul um den ersten Platz, wo ich knapp vor ihm ins Ziel kam. Im 3. Lauf musste ich noch mal alles geben und ich setzte mich schnell wieder von den anderen ab um den dritten Lauf auch für mich zu entscheiden, was ich dann auch schaffte. Es gab als Preise für die ersten drei Plätze Wanderpokale und noch Pokale die wir behalten dürfen. Dann gab es noch YCWH Tassen, Taschen und für die ersten fünf Plätze schöne Handtücher. Auf dem dritten Platz landete Jesper Giesen und auf dem zweiten Platz Paul Sigge,  noch mal herzlichen Glückwunsch! Ich wurde mit drei ersten Plätzen auch im Endergebnis erste und gewann damit das erste Mal bei einer größeren C-Regatta. Mir hat diese Regatta sehr gut gefallen und ich würde nächstes Jahr gerne wiederkommen um den Pokal zu verteidigen. Außerdem noch mal ein Lob an die Wettfahrtleitung die alles richtig gemacht hat und eine sehr schöne Regatta zu Stande gebracht hat.

Viele Grüße, Maya Langhammer, GER 10630 KAMIKAZE"



Abfahrt

11 Boote machten sich am Samstag, den 17. September, auf nach Mondorf. Im dortigen Hafen hatte unser Fahrtenmeister Dr. Florian Stubenvoll für alle Liegeplätze reservieren lassen. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant Mondorfer Hof traf man sich noch zu einem geselligen Abend im Clubhaus des Rhein-Yacht-Club Mondorf. Dessen Sportwart & Eventmanager Wolfgang Vossen und seine Kameradinnen und Kameraden scheuten keine Mühen, den YCWH-Abfahrern den Aufenthalt in ihrer schönen Anlage so angenehm wie möglich zu machen. Dazu organisierten sie auch ein gemeinsames Frühstück, was allen Beteiligten großen Spaß bereitete. Vielen Dank - wir kommen wieder!



Hafenfest beim YCWH
Zahlreiche Gäste suchten am 3. & 4. September unser Hafenfest auf. Darunter Nachbarn, Skipper befreundeter Wassersportvereine, Spaziergänger und natürlich die Mitglieder des YCWH mit ihren Familien und Freunden. Auch das wechselhafte Wetter am Sonntag veranlasste keinen, zu Hause zu bleiben. Das vielseitige Musikprogramm wurde oft gelobt und die Hüpfburg wurde bis in die Abendstunden 'bearbeitet'. Speisen & Getränke fanden viele dankbare Abnehmer. Die angeschlossenen Aussteller beantworteten zahlreiche Fragen interessierter Besucher. Der YCWH dankt allen seinen Gästen, den Förderern und allen, die mit geholfen haben, so ein schönes Fest stattfinden zu lassen!

Schiffstaufen
Am Samstagnachmittag, den 2. Juli 2016, luden die Eigner von
SPEEDY, LENOME, MISTRAL, BELUGA und STRESSKILLER
alle Vereinskameraden ein, denn ihre Schiffe wurden vom Meeresgott Neptun höchstpersönlich getauft (denn sicher ist sicher).
Zu diesem Ereignis - bei ausnahmsweise bestem Wetter - kamen zahlreiche Mitglieder und Familienangehörige der Eigner, um dem leibhaftigen Neptun einmal selbst zu begegnen und auf dieses traditionelle Ereignis anzustoßen. Anschließend wurde gemeinsam ein herzhafter Imbiss genossen.
Vielen Dank den Eignern und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel!

Besuch im Schifffahrtmuseum
Am Sonntag, den 12. Juni, hatte sich eine Gruppe interessierter Mitglieder in Düsseldorf eingefunden, um dem dortigen Schifffahrtmuseum einen Besuch mit kundiger Führung abzustatten. Natürlich nicht, ohne sich vorher zu stärken.

Zentralveranstaltung zur „Blauen Europa“ in Hitdorf
In diesem Jahr fand die landeszentrale Auszeichnung mit der “Blauen Europa“, so wird die Blaue Flagge als internationales Umweltsymbol im Wassersport genannt, in Hitdorf statt. Am Samstag, den 4. Juni, war der YCWH der Ausrichter für NRW. Der YCWH und zehn weitere Wassersportvereine wurden mit der Blauen Flagge für vorbildliches Umweltverhalten von der Gesellschaft für Umwelterziehung geehrt.
Die Blaue Flagge wurde 2016 zum 30. Mal vergeben. Der YCWH erhält die Auszeichnung nun zum 20. Mal in Folge.
Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath, Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak und weitere Vertreter von Politik, Sport und Verwaltung waren bei der Ehrung der Vereine anwesend.

Der YCWH beim "Tag der Vereine"
Am 28. Mai 2016 stellten sich die Hitdorfer Vereine der Öffentlichkeit vor.
Die Veranstaltung wurde vom Dachverband Hitdorfer Vereine ins Leben gerufen und fand in der Stadthalle Hitdorf und am angrenzenden Kirmesplatz statt. Jeder war herzlich willkommen, um Aktivitäten und Ansprechpartner der Hitdorfer Vereine kennen zu lernen.
Hier ein paar Eindrücke vom Stand des YCWH, wo Jugendarbeit, Segelausbildung und Vereinsleben dokumentiert und erklärt wurden.

Die 'Rheinwoche' beim YCWH
Am Pfingstsamstag legte die 'Rheinwoche' - größte Segelregatta auf Binnengewässern - einen Zwischenstop beim YCWH ein. Immer wieder imposant: das Manöver des Begleitschiffes MS EUREKA. Hier ein paar Eindrücke.

 

Foto: Udo Meinders

Sicherheit großgeschrieben
Am Sonntag, den 1. Mai, hat die Wasserschutzpolizei wieder beim YCWH fest gemacht. Grund war eine freiwillige Kontrolle der Sicherheitsausrüstung durch die Spezialisten der WSP, zu der sich mehrere Bootseigner angemeldet hatten. Die Beamten gingen mit den Skippern jeweils eine lange Checkliste durch und gaben manchen wertvollen Rat aus ihrer beruflichen Praxis. Diese Aktion wird sicher noch eine Wiederholung finden, da noch mehr sicherheitsbewusste Bootsführer Interesse gezeigt haben. Also denn: auf eine unbeschwerte Saison!

Segeljugend lernt Retten
Am Samstag, den 9. April um 10 Uhr fand im Clubhaus die Verleihung der Urkunden zum Juniorretter und zum Deutschen Rettungsschwimmabzeichen statt.
Als besondere Gäste waren Herr
Kai Wodicke, Landesjugendobmann Segler-Verband Nordrhein-Westfalen, und Herr Georg Boßhammer, Leiter des Sportparks Leverkusen, anwesend.
Hier ein Bild mit den frisch in Dienst gestellten Rettern.
Der YCWH ist stolz auf Euch!

<zur Pressemitteilung - hier klicken>

Verkehrssicherheitsvortrag der WSP beim YCWH
"R(h)eines Vergnügen – Sicher am Haspel"
war der Titel des Verkehrssicherheitsvortrags, der am Mittwoch, den 13. April, im Clubhaus stattfand.
Gehalten wurde er von den beiden Polizeioberkommissarinnen Susanne Groß und Melanie Breitmoser vom Polizeipräsidium Duisburg, Direktion Wasserschutzpolizei, WSP - Wache Köln.
Die anwesenden Mitglieder des YCWH und benachbarter Vereine erhielten Informationen und Ratschläge aus der Praxis zu Sicherheitsausrüstung an Bord, Strömen am Schiff, Ausweichregeln, Hochwasser, Kennzeichnung und Lichterführung, Verhalten bei Dunkelheit, schiffstypische Gefahren, Schallzeichen, Schifffahrtszeichen, unsichtiges Wetter und Alkoholmissbrauch.

Anschließend standen POK'in Groß und POK'in Breitmoser noch lange für die Beantwortung der vielen Fragen der zahlreichen Teilnehmer zur Verfügung. Sie boten dem YCWH auch für die Zukunft ihre Unterstützung in allen Belangen der Sicherheit an.

Bild oben:
Vorsitzender Dr. Stephan Utzelmann begrüßt POK'in Groß und POK'in Breitmoser

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü